Wildbeobachtungen öffentliches Wildmonitoring!

wildbeobachtung
Willkommen

wildbeobachtung.com

Wildbeobachtungen und -monitoring einfach gemacht.Helfen Sie mit, Tierhaltern Informationen zum Schutz Ihrer Weidetiere zur Verfügung zu stellen. Tragen Sie Ihre Wildbeobachtungen zum Schutz der Weidetiere bei unserer NutztierschutzApp ein.

AppWildmelder
AppWildmelder

AppWildmelder

Die kostenlose App für Wildunfall und Wildwechselwarner! Mit Zusatzfunktionen wie Wildbret, -Jagdrevier-Abschuss-Almhütten-finder. Jagdrevierhelfer mit Karten für Reviereinrichtungen, Drück und Treib-jagden. Wildmonitoring und vieles mehr.

NutztierschutzApp
NutztierschutzApp

Hier können alle Weidetierhalter zum einen sehen, wann Großraubtiere sich in der Umgebung aufhalten. Des Weiteren haben wir einen Warnmelder installiert, mit dem Sie informiert werden, sobald Sichtungen oder Risse in Ihrer Umgebung eingetragen wurden. Dies dient der schnelleren Reaktionsmöglichkeit und dem Schutz ihrer Tiere.

Wolf
Wolf

Lange gab es keine Wölfe in Deutschland. Doch seit Beginn des neuen Jahrtausends wird Canis lupus hierzulande wieder heimisch. Das freut Forscher, Biologen und Tierschützer, sorgt aber bei Tierhaltern, Familien und Wanderern für Ängste und Vorbehalte.
Wir zeigen Ihnen wo Wölfe sind.

Luchs
Luchs & Co

Wenn man in Deutschland vom Luchs spricht, ist der Eurasische Luchs gemeint. Nach Bär und Wolf ist diese Katze das größte Raubtier, das in Europa lebt. Erst seit einigen Jahren durchstreift der Eurasische Luchs wieder die Wälder Deutschlands. Helfen Sie mit Ihren Luchsbeobachtungen, den Lebensraum des Luchses zu dokumentieren.
Hier sind Luchse wieder heimisch.

Waschbär
Waschbär

Über 80 Jahre sind Waschbären in deutschen Wäldern unterwegs. Ohne nennenswerte Fressfeinde breiten sich die Neubürger aus Nordamerika rasant aus. Naturfreunde beobachten seit Jahren einen Einfluss auf die heimische Artenvielfalt.
Umso wichtiger, sich intensiv mit dem nachtaktiven Räuber auseinanderzusetzen. Tragen Sie Ihre Waschbärbeobachtung bei unserer App ein.

Biber
Biber

Der Biber – erfolgreicher Heimkehrer.
Seit ca 1966 ist der bei uns lange ausgerottete possierliche Riesennager auch bei uns wieder heimisch. Mit seinen großen Dammbauten macht er sich allerdings nicht nur Freunde.

Bär
Bär

Noch ist es ruhig um den Bären wie man sieht. „Die Wahrscheinlichkeit, dass Braunbären nach Deutschland wandern, steigt mit dem Anwachsen der Populationen in Italien und Slowenien“, meinen Forscher. Und wer macht die erste Meldung?

Rehbock
Heimische Tierarten

Aber auch heimische Tierarten gehören zu unserem Wildmonitoring. Ob Rehwild, Rotwild, Schwarzwild, Damwild, Fuchs, Hase oder Fasan und alle anderen heimischen Wildarten können Sie bei unserer NutztierschutzApp für Sie sich selbst oder für die Öffentlichkeit einstellen. Forscher, Biologen und Tierschützer benötigen Ihre Wildbeobachtungen um den Erhalt unserer vielfältigen Wildarten zu sichern.
Machen Sie mit bei Deutschlands größtem Wildmonitoring.

Wildunfall
Wildunfall

Einfach auf den zuständigen Jäger suchen klicken,

und schon haben Sie die Marker der zuständigen Polizei.

Polizei
Wildunfall Polizei

Einfach auf den am Wildunfall-Standort nächst liegenden blauen Marker klicken,

und schon haben Sie die Telefonnummer der zuständigen Polizei.
Beim Klick auf das grüne Fähnchen sehen Sie den zuständigen Jäger.

Wolfskarte
Übersicht Wolfskarte

Ist der Wolf auch in Ihrer Region? Schauen Sie einfach auf unserer Karte. Jeder Marker ist eine Wolfsbeobachtung mit verschiedenen Kriterien. Sichtung, Fotobelege, Totfunde Hinweise wie Risse usw.

Wolfsbeobachtung
Wolfsbeobachtung Details

Durch Anklicken des Markers erfahren Sie welche Art von Wildbeobachtung gemacht wurde. Viel Spass beim Durchstöbern von wildbeobachtung.com.

Wildbeobachtung
Wildbeobachtungen eintragen

Helfen Sie mit, um wildbeobachtung.com so aktuell wie nur möglich zu halten. Tragen auch Sie Ihre Wildbeobachtungen bei uns ein um anderen ein Bild über die Wildtierpopulationen an die Hand zu geben. Einfach anklicken!

Wildmonitoring
So einfach

Das Formular

Wildart und Beobachtung wählen und auf speichern klicken. Und schon können Forscher und Verbände Ihre Wildbeobachtung zum Wildmonitoring nutzen.

Danke